Dia de Portugal

Der Nationalfeiertag "Dia de Portugal, de Camões e das Comunidades Portuguesas"

Der Nationalfeiertag von Portugal wird am 10 Juni gefeiert, dem Todestag des größten Dichters der Nation, Luís Vaz de Camões, dem Schöpfer des Nationalepos „Os Lusiades“ („Die Lusiaden“). Camões besingt darin in 10 Gesängen die Geschichte der Portugiesischen Nation mit Schwerpunkt auf dem glorreichen Zeitalter der Portugiesischen Entdeckungen. Da sein genaues Geburtsdatum unbekannt ist, wurde sein Todestag am 10 Juni 1580 (nach manchen Quellen 1579) zum Gedenktag. Im selben Jahr fiel Portugal nach Aussterben des Hauses Avis an Spanien und erlangte erst 1640 nach einem Aufstand wieder seine Unabhängigkeit. Der 10. Juni ist seitdem ein Feiertag von nationaler Bedeutung.

Seit 1952 wird am 10. Juni auch der Schutzheilige von Portugal, Santo Anjo da Guarda de Portugal, gefeiert. Der Legende nach soll er in der Schlacht von Ourique im Jahre 1139 für den Sieg der christlichen Truppen unter Graf Alfonso über die Mauren gesorgt habe. Afonso erklärt sich danach zum ersten König von Portugal.

Die landesweiten offiziellen Feiern des Dia de Portugal finden seit 1977 in Anwesenheit des Präsidenten der Republik jeweils in einer anderen, vom Präsidenten ausgewählten Stadt in Portugal statt. Zu den Feierlichkeiten gehört unter anderem auch eine Militärparade. Im Jahre 2010 fanden diese erstmals in Faro statt, wo für die Parade eigens ein Freigelände vor dem Forum Algarve errichtet wurde.


Adresse

Câmara Municipal
8000 Faro

Wetter Faro
Unsere Empfehlungen
Werbung